„meinTag“ – On set

21.02.2011 – Ecoparkstudio, Hamburg

1208.55 Uhr. Wir treffen an diesem sehr kalten Morgen im Ecoparkstudio ein. Die frühe Stunde hat ihren Grund, denn wir haben ein strammes Programm vor uns: Die Sprachaufnahmen zum neuen hystereo-Hörspiel: Kopfsache. Die Disposition ist recht eng, und ich habe so meine Befürchtungen, ob wir sie einhalten können …

03

Also geht es direkt los: René Wedeward ist als erster dran. Er spricht den Charakter “Dirk Berger”. Hinter diesem unscheinbaren und unauffälligen Namen verbirgt sich ein Schläger und Geldeintreiber erster Güte. René steigt voll ein und legt stellenweise eine Eiseskälte in seine Stimme, die den frostigen Außentemperaturen in nichts nachsteht. Zum Fürchten!

08Klaus Dittmann spricht als nächstes seine Rolle ein. Er ist als Gangsterboss “Dr. Holtmann” so glaubwürdig und so gut vorbereitet, dass wir unglaublich schnell mit seinen Takes durch sind. Es bleibt sogar noch Zeit für einen sehr amüsanten Plausch, bei dem es sogar zum Austausch von Gastgeschenken kommt: Ein “Piccolöchen” von Klaus Dittmanns eigenen Weinberg. Prost!

10Als nächstes kommt mit der bezaubernden Arja Sharma die Besetzung der einzigen größeren weiblichen Rolle ins Studio. Sie hat als “Jessica” so ihre Probleme mit einigen der männlichen Protagonisten. Mit ihrer Rolle hat sie hingegen überhaupt keine Probleme, sodass mich langsam der Gedanke beschleicht, dass heute ein guter Tag zum Hörspiel-Machen ist!

Die Einhaltung unseres Zeitplans, meine ursprüngliche Sorge, ist zu keiner Zeit in Gefahr. Dafür sind alle Sprecher bis hierhin viel zu gut vorbereitet gewesen. Ich sende in der kurzen Pause, bevor der nächste Sprecher an der Reihe ist, ein kurzes Stossgebet gen Himmel, dass dies auch bitte so bleiben möge…

Wer auch immer mich da oben erhört hat: “Tausend Dank!” Denn es ging genauso gut weiter:

09Mit Sönke Fahl sitzt nun “Ingo” vor dem Mikrophon. Ein Kleinkrimineller Drogendealer, der sich selbst sein bester Kunde ist. Sönke gelingt der schmale Grat zwischen “Dauerbreit” und Wahnsinn ganz wunderbar. Indes, es wird seinem Charakter “Ingo” nichts nützen. Er erfährt ein unschönes Ende durch die Hand Dirk Bergers: Ingo wird von ihm mit Nachdruck nach dem Aufenthaltsort von dessen Freund gefragt. Aber erst als Dirk Berger Ingo massivst foltert, gelingt es ihm die gewünschte Information aus ihm heraus zu pressen. Dennoch muss Ingo dieses Zusammentreffen mit dem gnadenlosen Schläger mit seinem Leben bezahlen. So viel darf schon verraten werden …

04Der Freund, der sich Ingos Loyalität fast bis in den Tod gesichert hat, ist “Martin Haas”. Martin, ebenfalls im kriminellen Milieu zuhause, wird von Stephan Tölle zum Leben erweckt. Mit Stephan durfte ich schon für die “Detektei Bates” arbeiten, entsprechend groß war meine Freude, ihn diesmal wieder mit an Bord zu haben!Sein Martin ist unverhofft zu Reichtum und einem Menschenleben auf dem Gewissen gekommen. Daraus resultierend sieht er sich im weiteren Handlungsverlauf vor verschiedene Probleme gestellt, die er verschlagen, hinterhältig und teils gewalttätig zu lösen versucht.

05Eines von Martins Problemen heißt “Viktor Thierssen”. Viktor missgönnt ihm seinen überraschenden Reichtum und möchte gerne daran teilhaben. Er ist ein armer Schlucker, mit dem es das Schicksal nicht gut meint. Dass seine Freundin ihn verlassen und der Gerichtsvollzieher seine Wertsachen mit “lustigen Aufklebern” beklebt hat, ist da nur die Spitze des Eisbergs. Viktor wird von Martin May höchst überzeugend dargestellt. Und nicht nur, dass Martin May seine Takes wie aus dem Effeff beherrscht, er kann mir sogar einen Skript-Fehler melden, der sich seit 2009 vor mir verborgen hatte. Und ich hätte den auch in tausend Jahren nicht bemerkt; Das wäre ganz schön peinlich geworden! Danke, Martin!

06Als ich die Stimme, die gerade durch den Flur der Studioräumlichkeiten dringt, höre, durchfährt mich ein Schauer. Das ist “Hauptkommissar Walter”! Wie konnte Achim Schülke diesen Charakter, den ich schon mehrere Jahre mit mir herum trage, stimmlich nur so genau treffen? Später erklärt er es mir: Achim Schülke, selbst fast Rentner, fühlte sich dem kurz vor der Pensionierung stehenden, desillusionierten Polizeibeamten so sehr verbunden, weil dieser im Skript so genau und präzise beschrieben wurde. Dementsprechend gut verliefen die Aufnahmen und für “meinen” Hauptkommissar könnte ich mir keinen besseren Sprecher vorstellen!

11

Christoph Mannhardt läutet nun den Endspurt ein. Seine Rolle ist “Herrmann”, der übereifrige und dadurch leicht nervende Assitent von Hauptkommissar Walter. Herrmann ist Einigen vielleicht noch aus dem Hörspiel “Papis Liebling” bekannt. Seitdem ist mir dieser Charakter so sehr ans Herz gewachsen, dass er hier zu seinem zweiten Auftritt bei hystereo kommt.

07Den Schlusspunkt bildet Joachim Lautenbach. Und was für einen! Er kam, sah und eroberte die Herzen aller Anwesenden im Sturm! Ein Vollblutschauspieler mit Herz und Verstand, um es auf den Punkt zu bringen. Während der Aufnahme bereue ich, ihm nur so eine kleine Rolle gegeben zu haben. Ihn scheint das aber nicht zu stören, denn er gibt alles! Er spricht den “Hauptkommissar Rohloff”, ebenfalls bekannt aus “Papis Liebling”. Hier lernen sich Rohloff und Herrmann allerdings erst kennen: Bei Ermittlungen am Tatort eines “regelrechten Massakers” in einem Hamburger Hotel fällt ihnen auf, dass einer fehlt…

Nachtrag: Die Dispo haben wir schließlich um anderthalb Stunden unterschritten. Danke nochmal an alle Beteiligten, besonders an meine Assistenten Marian Pflückhahn (auch Fotos) und Marcus Kemper und ein Extra-Danke an Eduardo Garcia, in dessen Ecoparkstudio wir uns wie zu Hause gefühlt haben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s