Aus dem Archiv (01): Effektvoll ins „Schneetreiben“

Die Vertonung von “Schneetreiben”

von Ralf Jordan

Der Rough-Cut ist heute fertig gestellt worden. Herausgekommen sind über 60 Minuten Hörspiel, die zwar noch etwas holprig und unausbalanciert sind, aber schon eine sehr klare Darstellung dessen liefern, was ich mir im Vorfeld vorgestellt habe. Die Gefahr, sich nun zufrieden zurück zu lehnen, besteht allerdings nicht. Jetzt kommt nämlich der für mich sehr schöne Teil der Nachvertonung von speziellen Geräuschen.

“Große” Geräusche, wie z.B. fahrende Autos oder Motorsägen, aber auch Atmosphären, z.B. heulender Wind, entnehme ich (natürlich) diversen Sound-Archiven. Bei manchen Geräuschen bin ich da auch schon etwas länger auf der Suche, bis das ich passende  Geräusch finde. Sehr zu empfehlen ist dabei übrigens SonosoundFX, weil man hier Detailgenau suchen und die Geräusche einzeln erwerben kann. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass auf Sound-CDs (und seien die Herausgeber noch so bekannt und versiert) meistens nur ein Bruchteil der erworbenen Geräusche für mich interessant sind.

Viele der anderen Geräusche nehme ich gerne selbst auf. In meinTag wurden alle Geräusche, bis auf Schüsse und Faustschläge, von mir erstellt. Der Vorteil hierbei ist, dass das Hörspiel dann auch einen ganz eigenen Ton bekommt, wie ich finde. Es klingt in meinen Ohren insgesamt echter und naturalistischer als vieles, was aus der Konserve kommt.

So ist es für “Schneetreiben” nur konsequent, wenn ich es genauso handhabe. Dafür habe ich verschiedene “Szenarien” gebaut, die nun vertont werden:

tc3bcr02Das erste Geräusch das ich eingefangen habe, war eine wirklich fürchterlich knarzende und quitschende Tür. Seit Wochen und fast schon Monaten musste unsere Wohnzimmertür geölt werden. Meine arme Verlobte wurde von mir immer wieder mit den Worten vertröstet: “Ich muss die doch noch aufnehmen, das ist so ein schöner Sound! Aber danach wird die Tür sofort geölt!” Nun endlich kann die leiderprobte Frau aufatmen, denn ich habe mein Versprechen gehalten!

tc3bcr011Das Warten hat sich aber gelohnt, denn das eingefangene Geräusch ist wirklich “fürchterlich knarzend und quitschend”. Zum Aufnehmen benutze ich übrigens seit “meinTag” den Handy Recorder”H4n” der Firma Zoom. Wie schon an anderer Stelle geschrieben: “Wo man früher mit mehreren Mikrofonen, vielen Kabeln und mit kiloschweren portablen Aufnahmengeräten hantieren musste, reicht heute dieses kleine Gerät und einige Speicherkarten.Denn dank Flash-Speicher hat das Gerät keine Eigengeräusche, die eventuell mit aufgenommen werden könnten.” Und das klappt auch bei schwierigen Konstruktionen oder auf engem Raum sehr gut!

sauna03“Schneetreiben” spielt in Finnland. Da war es wohl unvermeidlich, dass Autor Markus Duschek unsere beiden Protagonisten auch in eine Sauna schickt. Und bevor hier falsche Vorstellungen aufkommen: Nein, ich bin mit meinem Aufnahmegerät NICHT in die Sauna gegangen! Ich habe mir vielmehr Gedanken darüber gemacht, was man in einer Sauna an Klängen erwarten würde und woraus so eine Sauna besteht.Der Sound, der in einer Sauna natürlich nicht fehlen darf, ist wirklich leicht zu imitieren! Neben einer toleranten Verlobten braucht es da nur eine heiße Herdplatte und einen halben Liter Wasser. Man schütte das Wasser in unterschiedlichen Tempi und Mengen auf die vorgeheizte Platte, achte darauf, dass das Mikrofon in sicherer Entfernung steht und fertig ist der Aufguss.

sauna01Aber die aufgenommen Zischer und Brutzler eignen sich auch für viele andere Gelegenheiten. Vor meinem geistigen Auge tauchten immer wieder Bilder von ätzender Säure (mit ganz, ganz wenig Wasser), aber auch Naturgewalten wie Vulkanausbrüche (da war mir wohl der Messbecher aus der Hand gerutscht!?) auf. Zuletzt braucht man dann noch einen Eimer und Wischmopp, damit der akustische Ausflug in die Sauna keine bleibenden Schäden im Mobiliar und zwischenmenschlichen Bereich hinterlässt. Die Frage “woraus” eine Sauna besteht, lässt sich auch leicht beantworten: Aus Holz. Als suchte ich im Haushalt nach allem, was hölzern ist und wurde sogar fündig. Die verschiedenen Gegenstände zusammengestellt erklingt wirklich ein “Sauna-Klang”.

sauna02Ein bißchen Klappern, ein bißchen Scharren, etwas Klopfen und etwas Wasser plätschern lassen, bildet zusammen die Hintergrundkulisse zur schweißtreibenden Wellness-Angelegenheit. Und bei der Gelegenheit habe  ich auch festgestellt, dass die Hände, auf eine Holzplatte “platschend”, gut das barfüßige Gehen in einer Sauna ersetzen. Das zugrundeliegende Brett musste allerdings dran glauben: Es wurde in seine Einzelteile zerlegt und musste als Stapel Holzscheite für einige andere Szenen des Hörspiels herhalten.

klamotten02Der Hüne, eine zwielichtige Gestalt, die unseren beiden Protagonisten im “Schneetreiben” zusetzt, sticht besonders durch seine ungewöhnliche Kleidung hervor. Im Skript wird sie als einziges Flickenwerk aus verschiedensten Materialien und Stoffen beschrieben, sodass es bei jedem seiner Schritte merkwürdig knarzt und raschelt.  Auch hier verwende ich viele verschiedene Elemente, um ein großes Ganzes zu kreieren. Meine Winterschuhe, die durch ihr Geknarze eigentlich absolut Studio-Untauglich sind, werden in Verbindung mit ein paar biligen Modeschmuck-Ketten meiner Verlobten, zwei Paar Handschellen und einem Ledergürtel mit den Händen geknetet. Dieser Sound-Teig wird dann unter die schon existierenden Schritte im Schnee oder auf Holz gemischt und  schon hat der Hüne seinen eigenen charakteristischen Klang, der ihn in Szenen einführt, ohne das er überhaupt ein Wort sagen muss!

Ich hoffe, euch einen kleinen Einblick in diesen Teil der Nachvertonung von “Schneetreiben” gegeben haben zu können!

Bleibt uns gewogen,

Euer Ralf von hystereo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s