Gedanken zur Hörspielarbeit (4)

Herrje, schon ist es fast ein Jahr her, dass ich hier den letzten Beitrag geschrieben habe. Damals habe ich den ersten Satz eines Hörspielprojekts gepostet, das zwar vielversprechend gestartet, aber leider wie so viele andere dann wieder im Sande verlaufen ist. Das ist frustrierend, aber leider eher normal: Jeder, der sich kreativ betätigt, wird bestätigen können, dass vor einem erfolgreich abgeschlossenen  Projekt viele Versuche stehen, bei denen es nicht klappt. Da heißt es, sich zu schütteln und einfach weiter zu machen. 😉

Das hat bei mir etwas gedauert, was nicht nur an der Frustration lag, sondern einfach an der mangelnden Zeit und Ruhe. Aber mittlerweile wird bei hystereo wieder fleißig getippt!

Drei Skripte sind zu einem Rennen gegeneinander angetreten. Drei Skripte, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Der erste Satz aus Skript 1 (ich nummeriere sie jetzt einfach mal):

„Die letzten Worte waren ihm so meisterhaft entflohen, sein Leben schien so wundersam verloschen, der Tod so sichtbar in die Szene eingetreten, dass sich kein Beifall im erstarrten Haus zu rühren wagte.“*

Skript 2 beginnt mit:

„Es war der 27. Februar 2015, genau fünf Jahre nach dem Tag an dem ein Tsunami 2010 der Hälfte der Inselbevölkerung das Leben kostete, als sich erneut Eindringlinge der Insel „Más a Tierra“ näherten.“

Und das ist der erste Satz aus Skript 3:

„Guten Morgen.“

Und auch, wenn das der profanste und langweiligste Satz ist, sieht es so aus, als würde dieses Hörspielskript das Rennen machen, denn hier läuft es gerade richtig gut. Merkwürdig, oder? 😉

Um was es geht, werde ich bestimmt in nächster Zeit an dieser Stelle berichten. Also, bis bald!

Ralf von hystereo

*Satz 1 ist nicht von mir, aber dieses Hörspiel beginnt mit einem Zitat von Hans Kaspar

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s